Kurioses, Seltsames und Merk-Würdiges

aus dem Goldenen Tal


3.6.2015

Darf's denn wahr sein? Wie dreist ist das?

Wir haben seit 2013 drei wunderschöne Ortseingangsschilder dank der UWG, die schon viele bewundert und um die uns schon viele beneidet haben.

Wenn mal keine Termine unter dem Schild bekannt gemacht werden, sorgt ein toller Blumenschmuck um den sich Heike Riedlechner, Johanna Wiesboeck und Rosi Schmidtke jedes Jahr liebevoll kümmern dafür, dass die Schilder ein farbenfroher Hingucker sind auf den wir alle stolz sind.

 

Und heute mussten wir sprachlos beobachten wie ein Firmenfahrzeug am Holzollinger Berg stehen bleibt, ein Mann aussteigt, die Schiebetür öffnet, den Blumenkasten nimmt und ihn einfach in sein Auto stellt, einsteigt und davonfährt.
Ja gehts noch!!????

Ein Hinweis an den Blumenkistldieb: Es wurde gesehen, das Firmenfahrzeug erkannt und die Polizei informiert.

Das hat ein Nachspiel !!!

 

Mittlerweile hat Heike Riedlechner auf eigene Kosten ein neues Blumenkastl bepflanzt und an die alte Stelle gesetzt.

Leider hat der Dieb, wie zuerst vermutet, die geklauten Blumen nicht freiwillig zurückgebracht. :-(


November 2015

... Aufreger der Woche ...

Containerstandplätze im Goldenen Tal

Leider mussten wir schon viel zu oft feststellen, dass gewissenlose Leute ihren Sperrmüll, ihre Altreifen, irgendwelche vollgestopften Säcke, Eimer und Kisten einfach zwischen den Containern ablegen und sich nicht um die richtige Entsorgung kümmern.

Nun werden auch unsere Plastikcontainer immer öfter u.a. von Bürgern der Nachbargemeinde genutzt, die leider keine Plastikabfalltrennung haben, und die Container sind deshalb schnell voll.

 

Verantwortungsvolle Mülltrennung ist ja eine tolle Sache, aber einfach den Müll davor abzulegen, wenn kein Platz mehr in den Containern ist?

Das kann nicht sein.

 

Wenn man Leute darauf anspricht ihren Müll doch bitte wieder mitzunehmen, muss man sich blöde Ausreden anhören oder gar noch beleidigen lassen.

 

Müssen wir denn erst Schilder aufstellen, die darauf hinweisen "Nur haushaltsübliche Mengen einwerfen" oder "konzipiert für die Gemeinde Weyarn" oder "Bei vollen Containern den Müll bitte wieder mitnehmen" ... ??? eine Überwachungskamera installieren um die Übeltäter zu erwischen?

Wollen wir das?

Die VIVO ist mittlerweile informiert und die Container sind geleert, die UWG hat bei der Gemeinde bereits angeregt die Abholintervalle zu verkürzen. Wir bitten in Zukunft alle, die bemerken, dass die Container voll sind, Verständnis zu zeigen

den eigenen Müll wieder einzupacken bei der VIVO anzurufen (Tel. 08024 9038-0 oder info@vivowarngau.de) und Bescheid zu sagen

Vielen Dank für das Verständnis und die Mithilfe.


5. 7. 2015

Wir haben einen Neubürger in Naring: Einen jungen Biber!

Dass sich eine Biberfamilie im Goldenen Tal niedergelassen hat, konnte man bereits 2014 beobachten:

  • Die Überflutungsmulde wurde durch einen Biberstaudamm zum ständigen Bächlein
  • zahlreiche Bäumchen wurden abgenagt - im Wald und sogar in Privatgärten!

Eigentlich ist er ja dämmerungs- und nachtaktiv, aber anscheindend machte auch ihm im Juli die Hitze zu schaffen und er wurde zufällig dabei erwischt, wie er eine Runde in der Leitzach schwamm.
Ein putziger, kleiner Teenager - und garnicht scheu.

Mal schauen, wie lange es ihm hier im Goldenen Tal gefällt.

Video: Tobias Brandl



März 2015

Ungewöhnlicher Verkehrsstau in Holzolling ...

... denn ein Teil des 180m langen Fuhrparks des ZDF behinderte an zwei Tagen die Durchfahrt durch Holzolling für Aufnahmen zum Film "Ein grosser Aufbruch" - Herzkino 2015.

 

Und das alles nur, weil die Schauspielerin Hannelore Elsner nach Drehbuch neben einem eigens angebrachten Zigarettenautomaten beim Gasthaus Kreuzmair stehen musste und dann noch ein Auto am Parkplatz rangieren sollte?

Dann noch kurz eine Einblendung des Maibaums mit Kirche und das wars?

 

Dafür musste das Drehteam anrücken, nervige Fragen der Anwohner beantworten und extra eine Ampelanlage installieren mit der sie bei laufenden Kameras den Verkehr ausblenden konnten.


5. Juni 2014

Unsere Rasenmäher sind wieder da!!!


24. Mai 2014

Das waren noch Zeiten, als die Leitzach allen gehörte....

Wir überlegten gerade, ob wir denn eine neue Rubrik "Kurioses und Seltsames" basteln sollen ... und schon gabs es den ersten Anwärter - zu besichtigen an der Leitzach in Naring

 

Nun müssen wir anscheinend über aufgerichtete Wälle kraxeln und Verbotsschilder passieren, wenn wir am Leitzachufer spazieren wollen! Solche Neubürger sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns schon auf das nächste Hochwasser, das alles wieder wegschwemmt!

 

Oder hat da jemand nur schon mal Holz fürs Lagerfeuer gesammelt?

Was gibt's Neues?



Verbesserungsvorschläge,  Fotos,  Neue Infos - oder einfach ein Lob ?

... immer her damit!  Damit die Homepage wächst und gedeiht und noch besser wird, brauche ich eure Hilfe!
Denn ehrenamtliches Engagement ist schön, aber gemeinsam noch schöner!  ;-)

Dipl.-Ing. Elfi Weidl,  Tel: 08063 / 7377,  E-Mail: mail@elfi-weidl.de,  www.webdesign-weidl.de

Hinweis:

Diese Website lebt von den Fotos und den darauf abgebildeten Personen. Sollte jemand jedoch nicht mit der Veröffentlichung seines Fotos einverstanden sein, bitte ich um eine kurze Mitteilung unter obiger Adresse und das Foto wird sofort entfernt.