UWG-Info mit Ehrungen

Bauchfreie Shirts, Neonfarben und Plateau Sneaker: modisch sind wir wieder genau dort, wo wir vor 30 Jahren waren.

Das Goldene Tal jedoch ist bei Weitem nicht mehr dort, wo es vor 30 Jahren war.

 

Zum ersten Mal ziehen bei den Kommunalwahlen 1990 mit Andreas Kreuzmair und Ernst Weidl zwei Anwohner des Goldenen Tals für die frisch gegründete UWG in den Gemeinderat in Weyarn ein.
Während Andi Kreuzmair schon nach 2 Jahren aus beruflichen Gründen zurücktreten muss und Alois Killy für ihn einspringt, hat Ernst Weidl durchgehalten und sich 30 Jahre lang für das Goldene Tal im Weyarner Gemeinderat eingesetzt und viele Stunden seiner Freizeit dafür geopfert. Nach drei Jahrzehnten engagieren, zuhören, argumentieren, verhandeln, vertreten und vereinen als Gemeinderat gab Ernst Weidl  bei den Kommunalwahlen im März nun den Staffelstab an die nachkommende Generation weiter.

 

Nach coronabedingter Zwangspause lud die UWG am 8.7.2020 zu einer ihrer regelmäßigen Informationsveranstaltungen für die Anwohner des Goldenen Tals. Zur besseren Einhaltung der Hygienemaßnahmen fand die Veranstaltung im Freien statt. Ein herrlich weißblauer Himmel war somit Kulisse für aktuelle Themen aus Gemeinde und UWG, wie der Ehrung von Ernst Weidl und Silvia Baumgartner.

 

G'scheid gerührt war der sonst so eloquente Weidl Ernst, als er nach überbrachtem Dank und Anerkennung durch den Vorsitzenden Andreas Frei sein ganz persönliches Ruhebankerl in Empfang nehmen durfte. Das Motiv der von der UWG umgesetzten Ortseingangsbeschilderung für das Goldene Tal ziert das handgeschreinerte Prachtstück mit persönlicher Widmung. Sichtlich gerührt dankte Ernst in seiner Ansprache den Anwesenden für die gute Zusammenarbeit und das große Vertrauen in seine Person. Manch hitzige Diskussionen seien in seiner Amtszeit nicht ausgeblieben. Das Wichtigste dabei sei stets gewesen, dass die Inhalte sachlich blieben und alle danach auch wieder bereit waren aufeinander zuzugehen um Hand in Hand für das Wohl der Gemeinde zu arbeiten.
Sein abschließender Wunsch war, dass in Zukunft viele beim Vorbeigehen/-fahren einen kleinen Halt am Bankerl einlegen und dann aus dem Ruhe- auch ein Ratschbankerl wird!

 

Gemeinsam mit Ernst Weidl hat die Holzollingerin Silvia Baumgartner nach der vergangenen Legislaturperiode ihr Ehrenamt im Gemeinderat nach 6 Jahren beendet. Frei dankte Baumgartner herzlich für ihr Engagement als erste Gemeinderätin für die UWG und überreichte ihr im Namen von Vorstandschaft und Gemeinderäten ein Erinnerungspräsent.

 

Da alle guten Dinge bekanntlich drei sind folgte noch eine überraschende Ehrung für den Vorsitzenden der UWG, Andreas Frei. Er hatte sich mit außergewöhnlichem Einsatz und Engagement für die Aufstellung einer breitgefächerten, motivierten Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 eingesetzt. Vorstandschaft und Listenkandidaten kürten ihn mit einer weißblauen Scherpe dafür feierlich zum „Mister Kommunalwahl 2020“ - und weil in diesen besonderen Zeiten das passende Accessoire auf keinen Fall fehlen darf, gab's einen weißblauen Mundschutz gleich mit dazu.

 

Martin Fertl, der bisher mit den beiden Verabschiedeten im Gemeinderat saß, hat mit Anian Rutz und Albert Huber nun zwei neue starke Partner in der UWG Fraktion an seiner Seite. Im Rahmen der UWG-Infoveranstaltung brachte das neu konstituierte Team ganz traditionell aktuelle Themen aus der Gemeinde vor. Im direkten Kontakt mit den Goldenen Talern wurden Anliegen und Fragen der Anwesenden aufgegriffen. So kann der Leitzsatz der letzten 30 Jahre UWG-Gemeinderatsarbeit „mit dem Bürger – für den Bürger – Heimat aktiv gestalten“ nahtlos weitergeführt werden.

 

Was gibt's Neues?



Verbesserungsvorschläge,  Fotos,  Neue Infos - oder einfach ein Lob ?

... immer her damit!  Damit die Homepage wächst und gedeiht und noch besser wird, brauche ich eure Hilfe!
Denn ehrenamtliches Engagement ist schön, aber gemeinsam noch schöner!  ;-)

Dipl.-Ing. Elfi Weidl,  Tel: 08063 / 7377,  E-Mail: mail@elfi-weidl.de,  www.webdesign-weidl.de

Hinweis:

Diese Website lebt von den Fotos und den darauf abgebildeten Personen. Sollte jemand jedoch nicht mit der Veröffentlichung seines Fotos einverstanden sein, bitte ich um eine kurze Mitteilung unter obiger Adresse und das Foto wird sofort entfernt.